· 

1. Toter bei E-Zigaretten

"Dampfen" scheint sehr viel gefährlicher zu sein, als bisher vermutet. Nachweislich gab es jetzt einen ersten Todesfall in den USA. im Zusammenhang mit E-Zigaretten. Allein in den letzten 2 Monaten wurden in 3 amerikanischen Bundesstaaten 193 schwere Gesundheits-probleme der Atemwege bei E-Zigaretten Konsumenten gemeldet. Die Dunkelziffer dürfte höher liegen.

Von Vermutungen über E-Zigaretten und Koma bis zu Lungenerkrankungen ist immer mehr dazu im Netz zu finden.

 

Raucher, die auf E-Zigaretten umsteigen, tun dies vorwiegend, weil sie mit dem Rauchen aufhören wollen, sich aber nicht zutrauen, dass zu schaffen. Statt vom Rauchen auf ein anderes Suchtmittel umzusteigen, sollten Sie den Schritt gehen und das Rauchen wirklich loslassen. Es gelingt übrigens leichter, als viele Raucher sich das vorstellen. Rauchstopp mit Hypnose ist ein guter Weg, sich endlich zu befreien.

In meiner Praxis haben schon Menschen das Rauchen losgelassen, die täglich 3 Schachteln geraucht haben, wie auch Raucher, die eher Gelegenheitsraucher waren. Ich unterstütze Sie in einer einzigen Sitzung das Rauchen loszulassen und tatsächlich ist Hypnose eine optimale Therapieform für einen schnellen und dauerhaften Rauchtopp.