· 

"Ich rauche gerne" - wirklich?

Methoden gescheitert:

  •  Der Weg einfach so, von jetzt auf gleich, ohne jegliche Hilfsmittel, führt nur bei rund 3% aller Raucher ans Ziel. 
  • Mit Hilfe von Nikotinpflaster oder-kaugummi schaffen es manche Raucher für einige Monate. Das Problem ist, dass der Nikotinpegel weiterhin auf einem bestimmten Level gehalten wird, um dem angeblich starken Nikotinentzug zu entgehen.   Da Nikotin aber sehr schnell im Körper abgebaut wird, bereits nach wenigen Stunden beginnt der Abbau, ist es eher kontraproduktiv, weiter daran festzuhalten. Für die meisten Raucher ist nämlich die Gesundheit eines der Hauptargumente, aufzuhören. Wieso also weiterhin dem Körper Nikotin zuführen? 
  • Das Aufhören mit Medikamenten, hat nachweislich hohe Nebenwirkungen, wie z.B. Übelkeit, Schlafstörungen, Aggressivität, Depressionen, Herz-Kreislauf-Probleme bis hin zu suizidalem Verhalten, was relativ schnell zum Abbruch führt.

Raucher, die schon so manchen Weg versucht haben und gescheitert sind, haben natürlich Angst, es wieder nicht zu schaffen.

Sie glauben, dass es an ihnen liegt und dass Sie keine ausreichende Willenskraft haben. Aus diesem Grund sagen viele Raucher «Ich rauche gerne», weil sie einfach Angst vor dem Scheitern haben.

Meine Praxiserfahrung zeigt jedoch, dass das bisherige Scheitern einfach mit der falschen Methode und dem wahrscheinlich falschen Zeitpunkt zu tun hatte. Wenn man sich z.B. gerade in herausfordernden Lebenssituationen befindet, dann ist ein Aufhören schwieriger. Vielleicht war das genauso bei Ihren vorherigen Versuchen. Wenn Sie sich aber jetzt stabil fühlen und tief in Ihrem Inneren wirklich den Wunsch zum Aufhören verspüren, weil Sie das Rauchen heute unter einem anderen Aspekt, als mit 15 oder 16 Jahren betrachten, dann wird es Ihnen mit Hypnose gelingen.

 

In Hypnose werden Ihnen all die Suggestionen gegeben, die Ihnen den Rauchstopp erleichtern. Der Irrsinn mancher selbst ge-wählter, früherer Glaubenssätze wie «rauchen ist cool, ist Freiheit, heißt dazu gehören…..» wird aufgelöst und Ihrer heutigen Lebenssituation angepasst.

Wenn Sie erst einmal erkannt haben, dass Rauchen einfach ein erlerntes Verhalten ist, dann wird Ihnen auch klar, dass Erlerntes wieder verlernt werden kann. Nur mit dem reinen Willen und Verstand funktioniert das nicht. In Hypnose werden die entsprechenden emotionalen Schalter in Ihrem Unbewussten umgelegt und genau deshalb funktioniert ein Rauchstopp mit Hypnose so gut. Oftmals sehr viel leichter, als Veränderungen in anderen Lebensbereichen.

 

Sind Sie bereit? In einer einzigen Sitzung von 3 Stunden dürfen Sie sich dann erfolgreicher NichtraucherIn nennen.