· 

Burnout ist ein Alarmzeichen!

trauriger Mann, gestresster Mann, weinender Mann, gebeugter Mann, burnout beim mann?

Anzeichen für Burnout

Burnout kündigt sich mit unterschiedlichsten Beschwerden an. Von  Kopfschmerzen, Magen-, Darm-Beschwerden, schnelle Gereiztheit, Lustlosigkeit, mangelndes Interesse beruflich oder privat, bis Schlafstörungen

und Stimmungsschwankungen sind die Belastungen vielfältig. Rauchen oder Trinken Sie zu viel?

 

Können Sie in der Freizeit nicht mehr ruhig sitzen, sich einfach „nur“ mit sich und Ihren Gedanken beschäftigen? Haben Sie das Bedürfnis stets etwas zu tun? Kaum ist die Arbeit beendet, steigen Sie auf Ihr Rad, ziehen die Laufschuhe an oder müssen auf andere Arten ständig in Bewegung sein?


Typisch für Burnout ist gleichzeitig der Rückzug von Kollegen, Kunden, Freunden und Bekannten. Etwas salopp ausgedrückt könnte man sagen: Die Batterie ist leer. Es fehlt die Kraft zum LEBEN.

 

Bei Burnout braucht es mehr als Ferien

Nach harter geistiger oder körperlicher Arbeit erschöpft zu sein, ist ein normaler Zustand. Doch sollten Sie nach einer Erholungsphase wieder frisch und kraftvoll sein, statt weiter erschöpft. Wer ausgebrannt ist, dem hilft auch ein Urlaub nicht mehr, der kann keinen Gang zurückschalten. 

 

Deshalb sorgen Sie vor und setzen Sie viel früher an, bei den ersten Anzeichen. Beobachten Sie aufmerksam Ihren Körper, Ihre Gefühlslage und ziehen Sie rechtzeitig die Reissleine.

Der Burnout will Ihnen etwas sagen, nämlich dass Sie grundlegendes in Ihrem Leben ändern sollten! Wenn Sie das Gefühl haben nicht mehr zu leben sondern gelebt zu werden, wenn Sie Ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle haben, Sie nur noch funktionieren und eine Aktivität sich an die Andere reiht, dann ist es höchste Zeit,  die Notbremse zu ziehen!

 

Mit Burnout-CoachingHypnosetherapieEntspannungsmethoden und Achtsamkeits- und Resilientraining lernen Sie sich selbst zu helfen. Starten Sie jetzt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0