Depressionen/Burnout/emotionale Verstimmung

ALLES, was in den ersten 7 Lebensjahren in uns hineingegeben wird, macht uns später aus. Das ist wie im Film «Matrix», alle wurden programmiert und auch wir wurden in unseren ersten 7 Lebensjahren programmiert. Im Film Matrix kann die rote Pille eingenommen werden, um aus den Programmen auszusteigen, aber auch wir Menschen nehmen manchmal eine Art rote Pille. Wenn sich plötzlich ....
Unser Verstand ist ZWEI, nicht DER Verstand. Es gibt den bewussten Verstand, unser Denken mit dem Gehirn und dann gibt es den Verstand unseres Unbewussten. Unbewusst heisst: wir sind uns dessen nicht bewusst, oder anders, das Unterbewusstsein= unter dem Bewusstsein. Das Unbewusste läuft immer, quasi wie eine Gewohnheit. Es arbeitet mit....

Der Placebo Effekt, wir kennen ihn alle: Wir schlucken eine Pille von der uns gesagt wird, dass sie neu und hochwirksam ist und wir sind davon überzeugt, dass sie wirkt. Je intensiver wir davon überzeugt sind, desto schneller tritt tatsächlich der Erfolg/ Heilung ein. Das Heilende war der positive Gedanke, der Verstand kontrolliert also die Biologie. Im Gegensatz hierzu gibt es den Nocebo Effekt, das negative Denken und dieses ist genauso machtvoll wie das positive Denken. Negatives Denken
Im menschlichen Körper gibt es rund 50 Trillionen Körperzellen, sie machen uns zur lebenden Einheit. Unter all diesen Zellen gibt es ganz besondere Zellen, die Stammzellen, auch embryonale Zellen genannt. Der Wissenschaftler Bruce Lipton hat eine dieser Embryonalzellen in eine Petrischale gegeben und deren Zellteilung beobachtet. Nach ca. 1 Woche sind aus

Nach neuesten Studien werden Depressionen bei Frauen rund doppelt so häufig diagnostiziert, wie bi Männern. Das kann zum einen daran liegen, dass Frauen eher bereit sind, sich professionelle Hilfe zu suchen, aber auch daran, dass sich Depressionen bei Männern anders äussern, als bei Frauen. Bei Männern stehen z.B. Gereiztheit, Aggressionen sowie Gefühle des.......

Die Erfahrungen in meiner Praxis, wie auch im Austausch mit Kollegen zeigen immer wieder, dass das Grundgefühl der Depression eine grosse Traurigkeit ist, häufig gepaart mit Ängsten und Schuldgefühlen. In den Anamnesegesprächen stellt sich immer wieder heraus, dass die Ursache für Depressionen bereits in der Kindheit gelegt wurde. Eine Kindheit, die wenig......
http://www.welt.de/wirtschaft/article143774194/BKK-Atlas-zeigt-duesteres-Potenzial-der-Depressionen.html