Prüfungsangst - wenn fast nicht mehr geht

Nicht nur Jugendliche sind Prüfungen ausgesetzt, sondern immer wieder stehen im Leben verschiedenste Prüfungen an, in denen die eigene Leistung bewertet wird.

Ob praktische oder theoretische Prüfungen, Matura, Zugangs-Eignungs-Abschluss-prüfungen, Zwischenprüfungen, Fahrprüfung u.v.m., Ihre Fähigkeiten werden von anderen Menschen bewertet. 

 

Allein der Gedanke daran, treibt vielen Menschen die Schweißperlen auf die Stirn. Erinnerungen oder alleine die Vorstellung an eine Prüfung schürt Versagensängste. Eine gewisse Angst in Prüfungssituationen ist zwar wichtig, sie hält den Verstand wach und sorgt für die notwendige Aufmerksamkeit, ist die Prüfungsangst jedoch so groß, dass gelerntes nicht mehr abgerufen werden kann, zeigen sich körperliche Symptome wie

  • Schweißausbrüche
  • Druck auf der Brust
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Herzrasen
  • Zittern
  • Durchfall
  • völliger Blackout bis hin zu Panikattacken                                                     , Wenn Sie diese Anzeichen wahrnehmen, dann sollten Sie schnellstens die Reißleine ziehen und den Ursachen auf den Grund gehen. Prüfungen aus dem Weg gehen ist die schlechteste Wahl, denn das beeinträchtigt Ihre Lebens-qualität, lässt Sie auf der Stelle treten und verbaut Ihnen jegliche Weiterent-wicklung.
ohne Angst Prüfungen bestehen, Schluss mit Prüfungsangst
ohne Angst Prüfungen bestehen, Schluss mit Prüfungsangst

Prüfungsängste treten bereits vor der Prüfung, manchmal Tage aber auch schon Wochen vorher auf. Manche Menschen sind so beeinträchtigt, dass sie nicht mal zur Prüfung gehen. Schaffen Sie jedoch diesen Schritt, ist oftmals die Prüfungssituation selber so belastend, dass sich im schlimmsten Fall ein völliger Blackout einstellt. Betroffene schämen sich, es nicht zu schaffen, nicht gut genug zu sein, fühlen sich hilflos und haben Angst ihr Gesicht zu verlieren.

Wer von Prüfungsangst betroffen ist, verschließt sich dem persönlichen Weiterkommen und persönlicher Weiterentwicklung. Von Prüfungsangst geplagte verkaufen sich oft unter Wert und das zeigt sich nicht nur in der Geldbörse, sondern im Selbstwert und in der Stagnation auf der Karriereleiter.

Möglicherweise sind Sie bereits durch eine Prüfung gefallen und diese Erfahrung war so frustrierend, dass sich das als künftiger Trigger in Ihrem Unterbewusstsein festgesetzt hat. Doch auch wenn Sie es bisher noch immer irgendwie geschafft haben, sind die psychischen und körperlichen Belastungen oftmals so groß, dass Sie weitere Prüfungen nicht aushalten?

Ohne dass Sie es wollen, werden Sie zum Opfer Ihrer erlernten Muster und sind Ihren Triggern ausgeliefert. Unbewusst haben Sie sich konditioniert und es reicht der kleinste Gedanke an eine Prüfung, und Sie fühlen sich völlig ausgeliefert.

"Ich lade Sie ein, mit Hypnose die Prüfungsangst zu verändern"

Hypnose hilft, indem die tief verwurzelten Muster und Trigger (Auslöser) aufgedeckt werden. Mit dem reinen Verstand oder dem Willen bekommen Sie das nicht in den Griff, sonst hätten Sie schließlich keine Prüfungsangst. Im Trancezustand kommen Sie den Ursachen Ihrer Angst näher, ver-stehen die Zusammenhänge und können sich so befreien. Aus bisher quälenden Prüfungserfahrungen wird eine akzeptable Situation, die dafür sorgt, dass Sie erlerntes abrufen können, hoch konzentriert sind und so persönliche Erfolge erzielen.

 

Sie werden nicht vollkommen Angstfrei sein, das wäre nicht gut, denn einer gewissen Grundnervosität bedarf es, damit Sie aufmerksam genug für eine Prüfung sind. Diese Grundangst ist vollkommen normal und hat jeder, und sie ist eben notwendig für Ihre volle Aufmerksamkeit. Aber all die körperlichen und psychischen Beschwerden werden auf ein Normalmaß herunter gefahren, sodass Sie nicht mehr leiden werden.

 

Je nach Stärke der Belastung kan eine Prüfungsangst mit 2-4 Sitzungen aufgelöst werden.

Ab jetzt heißt es für Sie: Schluss mit Prüfungsangst - Ich schaffe das!