· 

Natürlich wollen SIE aufhören zu rauchen und Sie schaffen das!

Natürlich wollen Sie aufhören zu rauchen, denn sonst würden Sie schliesslich diesen Artikel nicht lesen! 

Tief in Ihrem Inneren taucht immer wieder dieser Wunsch auf, mit dem Rauchen aufzuhören. Manchmal taucht er als kurzer Gedanke auf, dann auch mal länger und Sie überlegen, wie Sie es wohl schaffen könnten. Aber dann kommen ganz schnell die Gedanken:

"Das schaffe ich nicht - Ich bin abhängig - Ich rauche gerne - Ich bin nun mal Raucher" u.v.m. All diese Gedanken sind Suggestionen, die Sie sich selber geben und genau mit diesen Gedanken, fällt es Ihnen natürlich schwer aufzuhören.

 

Möglicherweise haben Sie sogar schon einige Versuche hinter sich, die mal kürzer oder länger funktioniert haben. Diese Misserfolge haben Sie zusätzlich demotiviert und Sie sind einfach überzeugt, dass Sie es nie schaffen werden. Deshalb reden Sie sich das Rauchen schön!

Aber vergessen Sie nicht, Sie lesen gerade diesen Artikel, tief in Ihrem Inneren wollen Sie mit dem Rauchen aufhören! Der erste Schritt in Ihr künftiges Nichtraucherleben wird also sein, diese destruktiven Gedanken zu verändern. selbstbewusst zu denken "Ich will frei sein - ich will das Rauchen loslassen - ich will gesünder leben - ich schaffe das ...." Sagen Sie sich das jeden Tag, am Besten schreiben Sie sich 4-5 positiv formulierte Sätze auf eine Karteikarte, vervielfältigen diese, hängen sie an auffallenden Orten in Ihrem Zuhause/Arbeitsplatz/Auto auf und lesen diese bewusst jeden Tag.

Bereits nach ca. 5 Tagen merken Sie, dass sich Ihr Denken über Rauchen mehr und mehr verändert. Lesen Sie weiter, bis Ihr Unterbewusstsein Ihnen den Impuls gibt "Ja, jetzt wird es klappen, weil ich Nichtraucher werden will", und dann melden Sie sich an. Ich warte auf Sie, ich weiss, dass Sie es jetzt schaffen werden, ganz sicher! Werden Sie frei wie ein Vogel.