· 

Dein unsichtbarer Sekretär

Selbsthypnose, oder wie wir uns selbst das Leben schwer machen

 

Ich möchte Ihnen eine kleine Geschichte erzählen, die Ihnen zeigt, wie wir uns täglich durch selbst gegebene Suggestionen unbewusst das Leben schwer machen:

Eine Frau schlendert durch die Stadt und all Ihre Gedanken kreisen darum, "dass alle Menschen sie anschauen...scheinbar muss wohl irgend etwas seltsam an ihr sein....und schnell stellen sich die Gedanken ein: ich bin nicht attraktiv, ich fühle mich so klein, ich hätte viel mehr aus meinem Leben machen sollen, warum nur versteht mein Partner mich nie, meine Arbeit macht mich unzufrieden....."

 

Hinter dieser Frau läuft ihr unsichtbarer Sekretär ( im übertragenen Sinne ist dies ihr Unterbewusstsein) und schreibt pflichtbewusst alles auf, was die Chefin diktiert: "dass alle Menschen sie anschauen...scheinbar muss wohl irgend etwas seltsam an ihr sein....und schnell stellen sich die Gedanken ein: ich bin nicht attraktiv, ich fühle mich so klein, ich hätte viel mehr aus meinem Leben machen sollen, warum nur versteht mein Partner mich nie, meine Arbeit macht mich unzufrieden....."

 

Und die Gedanken des unsichtbaren Sekretärs sind: Wirklich seltsam, jeden Tag höre ich dieselben Wünsche und Aufträge, und leider muss ich sie alle erfüllen!!!

 

Immer, wenn Sie mal wieder mit Ihren negativen Gedanken unterwegs sind, stellen Sie sich vor, Ihr unsichtbarer Sekretär ist stets hinter Ihnen und notiert alles, und wird jeden einzelnen Ihrer Wünsche erfüllen!